Was macht den richtigen Kunden aus?

#Kundengewinnung #Neukunden

Neuigkeiten Image

Die Kundengewinnung ist schwer, vor allem am Anfang. Oft ist es jedoch noch schwieriger, die richtigen Kunden zu finden. Gerade im Designbereich ist es oft nicht selbstverständlich, die richtigen Kunden zu finden. Kunden, die bereit sind, den richtigen Preis zu zahlen, die verstehen, dass Qualität Zeit braucht, um zu entstehen und denen es recht ist, wenn der Designer oder das Studio die Führung des Projektes übernimmt.

Doch wie findet man diese Kunden? Wie schafft man es, dass die richtigen Kunden auf einen zukommen?

Chris Do, der Gründer von The Future, erklärt das Auswahlverfahren der richtigen Kunden folgendermaßen.

Sobald man mit seiner Arbeit einen gewissen Punkt erreicht hat, muss man beginnen, gezielt nach den richtigen Kunden zu suchen. Das erreicht man, indem man sehr klar darstellt, mit welchen Kunden man arbeitet, welche Budgetvorstellungen man hat und wie lange Projekte dauern. Dieses Auswahlverfahren sollte das erste sein, was man bei einem Erstgespräch mit einem Kunden besprechen muss. Denn ab einem gewissen Projektumfang ist es wichtig, mit seiner Zeit richtig umzugehen. Wenn ein Kunde nicht diese Mindestanforderungen erfüllt, ist es oft notwendig, das Projekt abzusagen und sich auf wichtigere Projekte zu konzentrieren.

Diese drei Punkte, wollen wir in den Folgenden Sätzen noch genauer erklären.

Neuigkeiten Image
Wer ist mein Kunde.

Designstudios machen häufig den Anfangsfehler, jeden Kunden annehmen zu wollen. Wenn man erst startet ist das auch der einzige Weg. Ab einem bestimmten Zeitpunkt muss jedoch entschieden werden, für welche Kundengruppe das Produkt geeignet ist. Es muss bewertet werden, ob die Qualität der Arbeit für jedes Unternehmen passt. Kann man als Studio dafür einstehen, dass die Qualität der Arbeit den Kunden deiner Kunden ein falsches Bild vermittelt.

Diese Entscheidung zu treffen ist wesentlich, denn oft bringen die falschen Kunden auch Probleme mit den nächsten beiden Punkten mit sich.

Wie groß ist das Budget, dass deine Kunden bereit sind zu investieren.

Zu Anfang ist jedes Budget angemessen, denn es geht darum, Erfahrung zu sammeln.

Wenn man jedoch an den Punkt gelangt, an dem Studios mit ähnlicher Qualität völlig unterschiedliche Preise verlangen, verkauft man seine Produkte oft unter ihrem Marktwert. Hochwertiges Design kostet, denn im weitesten Sinne hilft es einem Unternehmen, mehr Kunden oder einen hochwertigeren Kundenstamm anzuziehen.

Neuigkeiten Image

Stellen Sie sich als Beispiel für den wahren Wert der Arbeit vor, dass ein Kunde zu Ihnen kommt, der monatliche Umsätze von €10.000 erwirtschaftet. Durch Ihre Arbeit helfen Sie ihm, €20.000 im Monat umzusetzen. Das ist eine jährliche Umsatzsteigerung von €120.000.

Wenn man nun nur 10% für dieses Projekt berechnen würde, wären das bereits €12.000. Diese Berechnung geht natürlich nur auf, wenn man auch wirklich liefern kann, was man verspricht.

Der Punkt ist jedoch, dass die richtigen Kunden wissen, wie wichtig Design für den Erfolg Ihres Unternehmen ist, und oft bereits sind, ähnliche Preise zu zahlen.

Welches Problem versuchen sie zu lösen.

Design bedeutet mehr als nur gutes Aussehen. Es ist ein Vorhängeschild für die Art und Weise, wie man sich anderen präsentiert und wie man von ihnen wahrgenommen werden möchte. Es ist eine Form der Selbstdarstellung.

Dies gilt sowohl für den teuren Anzug, den man für den nächsten Ball gekauft hat, als auch für das Design des eigenen Unternehmens. Ab einem bestimmten Qualitätsniveau bestimmt das Design, wie Menschen ein Unternehmen wahrnehmen, ob sie dem Unternehmen vertrauen und welche Qualität sie erwarten können. Aus der Designperspektive löst ein Studio dieses Problem.

Darüber hinaus ist es der Service, der herausragen muss, um eine Marke zur Zusammenarbeit zu bewegen. Der Service sollte mühelos wirken, auch wenn es im Hintergrund oft chaotisch sein kann.

Neuigkeiten Image

Wenn Sie noch mehr über Kundengewinnung erfahren wollen, dann gehen Sie am besten auf The Future!